kaffeevollautomat
kaffeevollautomat test

Foto: Kaffeemaschine

Einleitung (Kaffeevollautomat Test 2016 und der Kaffee)

Die Zeiten ändern sich, die Zubereitung des Kaffees passt sich dem Tempo an. Die meisten nutzen keine Kaffee Filtermaschinen mehr, es liegt an der Zeit. Die perfekte Zubereitung von Kaffee war noch nie so einfach wie heute. Aus Kaffeebohnen und Milch wird innerhalb von wenigen Minuten, der perfekte Milchkaffee, in der eigenen Küche zubereitet. In Deutschland wird sehr viel Kaffee getrunken, wenn ich mich nicht irre 150 Liter pro Jahr. In anderen Ländern der Welt sieht es ähnlich hoch aus. Die Nachfrage nach Kaffeevollautomaten steigt stetig an. Mehr, schneller und ohne Qualitätsverlust.

Welcher Kaffeevollautomat ist für mich geeignet

Es komm ganz darauf an, was Du mit dem Kaffeevollautomaten vor hast? Soll es eine Kaffeemaschine für das Büro sein, wo jeder Mitarbeiten 10 Kaffees am Tag zieht? Oder soll es eine Maschine für den Haushalt sein, für eine Privatperson?
Alle Empfehlungen und Tests basieren auf der Sichtweise einer Privatperson mit einem täglichen Kaffeeverbrauch von max. 20 Tassen am Tag, passt es auf dich zu? `Dann bist du hier genau bei dem richtigen Kaffeevollautomaten Test und Kaffeemaschinen Vergleich gelandet.
Wir widmen uns hauptsächlich folgenden vier Kriterien: Druck, Kaffeemenge, Wassertemperatur, Bedienkomfort. Wieso diese vier Kriterien so wichtig sind, nun ja, der Druck und die Wassertemperatur sind für die Qualität des Kaffees sehr entscheidend. Die Kaffeemenge gibt den Verbrauch oder auch, die Verschwendung an. Eine nutzerfreundliche und einfache Bedingung sollte ebenfalls vorhanden sein, wir wollen ja nicht erstmal studieren, bevor wir den perfekten Kaffee konsumieren können.

Unterschied zur Filterkaffeemaschine

Ich weiß… Du willst zu dem Kaffeevollautomaten Test! Aber bevor es soweit ist, musst du die Basics wissen und verstanden haben. Der Unterschied zwischen einer Filterkaffeemaschine und einem Kaffeevollautomat liegt im (1) Druck, bei der Filterkaffeemaschine läuft das Wasser einfach durch, die Schwerkraft bestimmt den Druck, quasi. Während bei einem Vollautomaten das Wasser mit einem hohen Druck, meist zwischen 7,5 und bis 15 bar. Der Druck setzt Aromen und (2) Öle frei. Während in der der Filterkaffeemaschine die Bitterstoffe und Gerbstoffe freigesetzt werden, der Kaffee schmeckt bitter! Bei der Zubereitung in einem Kaffeevollautomaten wird das Wasser mit einem hohen Druck gepresst, sodass der Vorgang wenig (3) Zeit, meist 30 Sekunden, benötigt.

Qualitätskriterien

Es gibt viele Qualitätskriterien die ein Kaffeevollautomat erfühlen muss um den besten Geschmack aus den Bohnen freizusetzen. Der Druck muss hochgenug sein. Die Temperatur des Wassers ist ebenfalls für die Freisetzung von Aromen entscheidend. Wie sieht mit der Verschwendung aus. Nehmen wir an Kaffeevollautomat A(x) produziert aus einer Menge von M(x) 10 Kaffee. Und Kaffeevollautomat B(x) produziert aus der gleichen Menge M(x) nur 5 Kaffee. Also die Kaffeemenge ist ebenfalls entscheidend um Verschwendung zu vermeiden und Geld zu sparen. Eine Benutzerfreundliche-Bedienung ist ebenfalls ein Muss. Zudem solltest du dir folgende Frage stellen, welche Kaffeegetränke kann meine Kaffeemaschine zubereiten und wie gut ist der Milchschaum?

Druck

Es ist keine einfache Aufgabe einen Druck von bis zu 15bar in einer Kaffeemaschine zu erzeugen, das spricht für Qualität und eine hohe Leistung des Gerätes. Ein Druck von 15 bar wird von uns jedoch nicht empfohlen. Ein Druck von 7 bis 9 bar reicht vollkommen aus für ein perfektes Kaffee-Ergebnis. Günstige Geräte erreichen den von uns empfohlenen Druck leider nicht. Durch den Druck werden möglichst viele Aromen und Öle freigesetzt.

Wassertemperatur

Schon mal versucht einen Kaffee mit kaltem Wasser zuzubereiten? Ja, es geht, schmeckt nur nicht. Da sich die Aromen nicht wirklich entfalten können. Die Wassertemperatur beim Brühvorgang ist wicht und sollte 88 und 95 ° Celsius liegen.

Kaffeemenge

Verbraucht mein Kaffeevollautomat etwa zu viel Kaffee? Und geht sehr verschwenderisch mit dem Rohstoff um?

Bedienung

Kein wirkliches Qualitätszeichen, denn alle Vollautomaten müssen sich irgendwie bedienen lassen, sonst kann kein Kaffee zubereitet werden. Aber die Bedienung einer Kaffeemaschine sollte schon nicht nur von einem Barista möglich sein. Also egal ob es Touchpad oder Mechanische Knöpfe, die Bedienung sollte einfach sein und einem zusagen.

Mahlwerk

Wie gut wird der Kaffee gemahlen? Wie laut und wie warm arbeitet das Gerät? Wie fein wird zum Schluss das Kaffeemehl? Das Mahlwerk ist ebenfalls ein Qualitätszeichen für eine hohe Qualität. Viele günstige Modelle, erreichen leider nicht das erwartet Ergebnis. Am besten sind Geräte mit einem einstellbaren Mahlwerk aus gehärtetem Stahl.

Kaffeegetränke

Kann mein Kaffeevollautomat einen Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso, Milchkaffe zubereiten. Eine Liste von Kaffeespezialitäten hat uns Wikipedia bereits zur Verfügung gestellt, einfach mal reinschauen, was an Kaffee alles möglich ist,

Milchschaum

Gibt es einen automatischen Milchaufschäumer, der für mich das Aufschäumen der Milch übernimmt und direkt über meinen Kaffee gibt. Oder gibt es eine Düse, in die ich ein Gefäß mit der Milch halten muss um meine Milch aufzuschäumen. Doch wozu ist die Crema überhaupt gut? Einige böse Zungen behaupten, dass die Crema, also die Aufgeschäumte Milch, in dem Kaffee das Aroma einschließt und der Kaffee somit länger aromatischer bleibt

Kaffeevollautomat Test und Kaffeemaschinen im Vergleich

Wir fangen ganz langsam an und stellen erstmal ein paar Kaffeevollautomaten vor, bevor wir zum Kaffeevollautomaten Test wechseln.